Über den Wolken…

Anscheinend besuchte ich länger die Spiegel-Online-Seite nicht mehr: Erst heute fällt mir das neue Design auf. Am 6. September wurde anscheinend Version 7.0 der Nachrichtenseite veröffentlicht.

Neu ist in der rechten Spalte die Darstellung “Themen des Tages”:

Eine Art Wortwolke visualisiert die wichtigen Themen der Stunde: Es handle sich um ein “neues Feature, das Sie so bisher auf keiner Nachrichtenseite finden”, verkündet Spiegel Online, wobei ein Leser im Forum kühl entgegnet, Spiegel sei hier den “jüngsten hypes aufgesprungen (blättern-funktion, themen des tages)”, nichts von Wert also.

Doch was als Wortwolke (engl: Tag cloud) daher kommt, scheint keine zu sein. Spiegel Online schreibt dazu:

Sämtliche Geschichten, die auf SPIEGEL ONLINE erscheinen, werden von der Dokumentationsabteilung des SPIEGEL zeitnah verschlagwortet. Auf der Homepage finden Sie die relevantesten Stichworte der jeweiligen Tageszeit, mit einem schnellen Klick sind sämtliche Geschichten abrufbar, in denen das Thema eine Rolle spielt.

Die Wortwolken jedoch basieren normalerweise auf dem Nutzungsverhalten von Nutzern der Informationen, also z.B. in Blog-Verzeichnissen wie Technorati oder Fotosharing-Diensten wie Flickr. Spiegel Online scheint aber selber festzulegen, was wichtig ist.

Doch Spiegel verspricht Erweiterungen:

Auch dieses Feature werden wir in den nächsten Wochen verbessern. Sie werden schon bald ein aktuelles Register über Personen, Firmen und Länder nutzen können, das den schnellen und zeitsparenden Zugriff auf Ihr Interessengebiet erleichtert.

Das führt im Endausbau zu einem visuell/lexikalischen Interface, das die Archivsuche erleichtern soll. Gleichzeitig ist die Wolke ein Indikator für die Themen, die die Redaktion als relevant einstuft.

Interessanter sind Ansätze, bei denen nicht RedaktorInnen mittels Schlagworten entscheiden, was relevant ist, sondern bei denen (wie oben erwähnt) Nutzerinnen und Nutzer, oder aber Algorithmen dies erledigen. Eine Möglichkeit stellt “Le Nébuloscope” von Jean Véronis dar, der auf der Basis einer Suchmaschine die assoziierten Wörter zu einem bestimmten Suchwort visualisiert.

Das ist die Wortwolke, die am 12. September 2006 auf den Suchbegriff “9/11″ im Nebuloscope entsteht. Das Abbild eines medial ausgeschlachteten Ereignisses…

Dieser Beitrag wurde unter Korpuslinguistik, Korpustools veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.